Voller Leichtigkeit

Keine Angst, wir haben Lachgas! Entspannen Sie sich im Zahnzentrum Hanau

Gehören Sie zu den Menschen, denen ein Zahnarztbesuch unangenehm ist? Wir haben eine Lösung für Sie: Mit Lachgas gestalten wir Ihren Termin bei uns sanft und angenehm.

Ihre Vorteile von Lachgas in unserer Zahnarztpraxis:

  • Ihre Angst verblasst.
  • Sie spüren keinen Würgereiz.
  • Sie empfinden deutlich weniger Beschwerden.
  • Die Behandlung vergeht wie im Flug.

Lachgas ist seit Jahrzehnten erprobt und sehr sicher. Es hilft allen, die vor einem Zahnarztbesuch Angst haben.

Lachgas ist

  • hervorragend erprobt,
  • sehr wirksam und
  • nahezu nebenwirkungsfrei.

Lachgas hilft, die Behandlung beim Zahnarzt entspannt und angstfrei zu überstehen.

Wir sind an Ihrer Seite. Rufen Sie gleich an und wir beraten Sie gern.

06181 61212

Ihre Zahnarztbehandlung mit Lachgas

Die Behandlung mit dem Sedativum ist unkompliziert und sicher. Wir im Zahnzentrum Hanau sind in der Anwendung geschult, erfahren und haben es auch selbst ausprobiert.

Ablauf der Lachgassedierung:

  • Mit einer Nasenmaske atmen Sie ein Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas ein
  • Die entspannende Wirkung tritt behutsam ein. Sie bleiben dabei wach und ansprechbar. Ihre Angst verflüchtigt sich.
  • Am Ende der Behandlung wird Ihnen reiner Sauerstoff verabreicht. Das Lachgas wird komplett über die Lunge ausgeatmet.

So bleiben keine Rückstände des Wirkstoffs im Körper.

Durch diese Eigenschaft ist Lachgas hervorragend zu dosieren. Sie sind jederzeit ansprechbar und können so aktiv an der Behandlung teilnehmen.

Durch die sehr gute Verträglichkeit benötigen Sie im Gegensatz zu anderen Sedierungsverfahren (Schlummertrunk, Narkose) keine Begleitperson zum Termin.

 

Stickoxydul ist der chemische Name des Stoffes, der unter Lachgas bekannt ist.

Der Stoff ist ein nicht allergenes, nicht reizendes Gas. Es wirkt auf das Zentrale Nervensystem. Schon im 19. Jahrhundert entdeckten Ärzte die schmerzstillende und beruhigende Wirkung des Lachgases und setzten diese ein. Bis heute wurde es millionenfach angewandt.

Lachgas beim Zahnarzt:
So setzen wir es in Hanau ein

Grundsätzlich hilft Lachgas jedem, den seine Angst vor dem Zahnarzt vor einer zahnmedizinischen Behandlung hemmt.

Lachgas hilft …

  • … das Ziehen von Zähnen entspannt zu erleben
  • … auch bei größeren Behandlungen
  • … Patienten, die unter Würgereiz leiden
  • … Patienten, denen Zahnarztbesuche unangenehm sind

Lachgas ist eine sehr sanfte und schonende Methode, die Angst und den Würgereiz zu überwinden.

Ricarda Richter

Lachgas hat gegenüber einer Vollnarkose viele Vorteile. Durch seine Anwendung erreichen wir für die Patienten ein ebenso angstfreies Erlebnis der Behandlung mit wesentlich weniger Nebenwirkungen.

Lachgas ist gegenüber einer Vollnarkose

  • sehr gut verträglich
  • schnell abgebaut und nebenwirkungsarm
  • vom Zahnarzt leicht anzuwenden, ohne Anästhesisten
  • im Vorteil, weil Sie ansprechbar bleiben und sich mitteilen können

Sind Sie Angstpatient?

Fragen Sie uns nach einer Lachgasbehandlung. Rufen Sie gleich an. Wir sind für Sie da

06181 61212

Erfahrungen:
So empfinden Patienten das Lachgas

Unsere Patienten beschreiben die Behandlung mit Lachgas als angenehme Erfahrung.

Zu den häufig genannten Beobachtungen zählen:

  • Euphorie
  • Wärmegefühl
  • Leichtigkeit beziehungsweise entspannte Schwere
  • leichtes Kribbeln in den Händen oder Füßen
  • Gelassenheit
  • Dämpfung der akustischen und visuellen Reize
  • verkürztes Zeitempfinden

Muss ich durch Lachgas lachen?

Nein. Viele Patienten beschreiben allerdings eine Euphorie, gerade am Anfang der Wirkung. Bei den im 19. Jahrhundert erstmaligen Versuchen war die Dosierung viel höher und hat vielleicht bei einigen Menschen zum Lachen geführt. Daher bekam das laughing gas vermutlich seinen Namen.

Was kostet die Sedierung mit Lachgas beim Zahnarzt?

Lachgas als angstlösendes Mittel ist eine Eigenleistung. Sie zahlen die Behandlung selbst.
Es gibt allerdings auch Krankenkassen, die bei einigen Behandlungen einen Zuschuss gewähren.

Bei Privatversicherten hängt es vom Tarif ab, ob der Versicherer sich an den Kosten für die Lachgasbehandlung beteiligt oder sie übernimmt.

Auch Zahnzusatzversicherungen übernehmen manchmal die Kosten.

Überlassen Sie nichts dem Zufall.

Wenn Sie einen ausgeprägten Würgereiz haben oder Sie Angst vor einer Behandlung verspüren, fragen Sie uns nach Lachgas. Wir beraten Sie gern.

06181 61212